WP_20141010_002 (2)Zu Besuch bei meinen Eltern hat mich die Kochlust gepackt. Da diese einen großen Nutzgarten haben, gab es um diese Jahreszeit schon viele leckere Dinge die nur darauf gewartet haben verarbeitet zu werden. Ich bin also durch den Garten und durch den Keller und habe mich inspirieren lassen.

Dabei rausgekommen ist dieses wirklich leckere Herbstrezept:

Rote Kürbissuppe

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 – 1,5 kg Kürbis eurer Wahl
  • 10 kleine Kartoffeln
  • 2 rote Beeten (nicht zu klein)
  • 2 L Gemüsebrühe
  • 2 große Zwiebeln
  • 1 Becher Schmand
  • 50g Butter
  • 2 EL Dill
  • Muskat, Salz und etwas Zucker

 

Zubereitung:

Wenn ihr einen Hokkaido- Kürbis nehmt müsst ihr ihn WP_20141010_004nicht schälen. Mein Exemplar konnte nicht zugeordnet werden, weshalb ich den Kürbis geschält habe.

Die Kerne werden mit den Faserteilen mit einem Löffel entfernt und der Kürbis in circa 4×4 cm große Stücke geschnitten.
Die Zwiebel werden fein gehackt und die Kartoffeln und die Rote Beete wurden  geschält und in WP_20141010_008gleich große Stücke geschnitten.

Das Gemüse in einen großen Topf geben und mit circa zwei Litern Gemüsebrühe übergießen.
Das ganze zum Kochen bringen und so lange bei mittlerer Hitze kochen bis alles weich ist. Dies dauert circa eine halbe Stunde, je nach Größe der Kürbisstücke und der Konsistenz des Kürbis.
Dann habe ich die komplette Suppe püriert und mit Dill, Salz, Pfeffer, Muskat und Zucker abgeschmeckt.

WP_20141010_012Zum Schluss habe ich noch ein Stück Butter und einen Becher Schwand hinzugegeben und fertig war die Suppe.

Mit etwas Selbstgebackenem Brot serviert war es eine Köstlichkeit. Als nächstes werde ich eine grüne Kürbissuppe ausprobieren. Ich werde euch dann hier darüber berichten.

Viel Spaß beim nachkochen! Ich freue mich über Kritik und Anmerkungen.WP_20141010_015 (2)