Heute gibt’s nur ein kurzes einfaches Rezept zu meinem neuen Lieblingsthema „Räuchern“.
Es wird sicher in nächster Zeit noch mehr interessante Themen zu Fisch, Fleisch & Co. geben, aber mit irgendwas muss man ja anfangen 🙂  .
Also warum nicht mit dem einfachsten, was jederzeit mit einem der anderen Produkte mit geräuchert werden kann?
Also viel Erfolg bei euren kaltgeräucherten Eiern.

 

Hilfsmittel:

Smoker: Weber Smokey Mountain Cooker 57cm
Sparbrand:  ProQ Cold Smoke Generator
Räuchermehl:  Rettenmaier Räuchergold HB 500/1000 Körnung 0.5 bis 1.0 mm

 

Zutaten:

  • 6 Eier

Zubereitung:

Zuerst die Eier hart kochen und abschrecken/auskühlen lassen.
Danach könnt ihr diese pellen und mit Zewa trocken tupfen.
Jetzt könnt ihr die Eier in euren Räucherschrank oder Smoker stellen.

WP_20140901_007Nun füllt ihr euren Sparbrand mit dem Räuchermehl locker auf und drückt das oben liegende Mehl mit dem Finger leicht an.
Dies sorgt dafür, dass eurer Sparbrand später gleichmäßig abbrennt und nicht erlischt.
Angezündet wird er bei mir mit Teelicht, welches ca. 2 Minuten lang unter dem Sparbrand brennt.

Lasst die Eier einfach 5 – 10 Stunden im kalten Rauch, im geschlossenen Smoker.
Die Temperatur sollte dabei zwischen 15°C und 25°C liegen. Bitte jedoch nicht darüber.

WP_20140826_007Die Eier bekommen dadurch eine goldgelbe Farbe und schmecken fantastisch zu geräuchertem Lachs, einer rustikalen Brotzeit oder als russische Eier.