DWP_20140824_001ieses Rezept eignet sich wunderbar zum Sonntagskaffee.
Es geht schnell und schmeckt lauwarme am Besten.

Wenn es euch genauso gut schmeckt Liked und Teilt das Rezept.

Wer keinen Dutch Oven besitzt kann die Zimtschnecken auch im Backofen auf einem Backblech bei 160 °C Ober- und Unterhitze backen.
Sie werden jedoch nicht so hoch, sondern gehen eher in die Breite.

Viel Spaß beim nachbacken.

 

Zutaten für einen 10er Dutch Oven:

Teig:

  • 375 g Mehl (Typ 405)
  • 125 g Mehl (Typ 550)
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 75 g Zucker
  • 250 ml Milch
  • 75 g geschmolzene Butter
  • Etwas Salz

 

Füllung:

  • 50 g Zucker
  • 2 TL Zimt
  • 3 EL Rumrosinen

 

Glasur:

  • 50 g Puderzucker
  • 40 g Butter
  • 1 TL Zimt

 

Zubereitung:

WP_20140824_006Für den Teig mischt ihr das Mehl mit dem Zucker und dem Salz.
Die Butter lasst ihr zuvor schmelzen und etwas abkühlen.

Die Milch erwärmt ihr ein wenig, so dass sie lauwarm ist.
In die Milch bröselt ihr die Hefe, lasst sie auflösen und gebt sie zum Rest.

Den Teig jetzt gut kneten bis er geschmeidig ist.
Nun ruhen lassen bis er sein Volumen verdoppelt hat.
Der Teig wird zu einem Rechteck ausgerollt, so dass er circa 1 cm dick ist.

Nun den Zucker, Zimt und  Rosinen auf dem Teig verteilen.
Der Teig wird von der langen Seite her aufgerollt, da die Zimtschnecken sonst zu dick werden.
Die Teigrolle wird in 3 cm dicke Scheiben geschnitten und die und mit der Schnittseite in den mit Backpapier ausgelegten Dopf gelegt.

Für einen 10er Dutch Oven werden 19 Briketts benötigt.
Es werden 6 Briketts unten und 13 Briketts oben platziert.

Für die Glasur wird die Butter geschmolzen und mit dem Puderzucker und dem Zimt vermischt.
Nach 30 Minuten werden die Zimtschnecken mit der Glasur bestrichen und nochmal 10 Minuten gebacken.